VBOffice

Emails in den Spamordner verschieben

Dieses Beispiel verschiebt leere Email automatisch in den Spamordner.

Zuletzt geändert: 23.06.2017 | Aufrufe: 7.011  | #166
◀ Vorheriges Beispiel Nächstes Beispiel ▶
SAM SAM
Legen Sie fest, mit welcher "Identität" Ihre Emails beim Empfänger erscheinen sollen. Mit SAM bestimmen Sie den Absender und Speicherort für Emails anhand von Regeln.

Der Junkfilter in Outlook kann nicht alle Emails als Spam erkennen. Dieses Makro ist nur ein Beispiel, wie Sie die Eigenschaften einer eintreffenden Email untersuchen und die Email dann sofort in den Spamordner verschieben können.

Im Beispiel wird zuerst geprüft, ob die Email mindestens eine Anlage enthält. Wenn das der Fall ist, dann wird geprüft, ob der Betreff und der Nachrichtentext leer sind. Nur wenn auch das der Fall ist, wird die Email verschoben.


tip  So fügen Sie Makros in Outlook ein
Private WithEvents m_Inbox As Outlook.Items

Private Sub Application_Startup()
  Set m_Inbox = Application.Session.GetDefaultFolder(olFolderInbox).Items
End Sub

Private Sub m_Inbox_ItemAdd(ByVal Item As Object)
  Dim Spam As Outlook.Folder
  If Item.Attachments.Count>0 Then
    If Item.Subject = "" and Item.Body = "" Then
      Set Spam = Application.Session.GetDefaultFolder(olFolderJunk)
      Item.Move Spam
    Endif
  Endif
End Sub
Reporter Reporter
Mit dem Reporter erstellen Sie Berichte für Ihre Outlook Daten. Mit wenigen Klicks werden Werte aus Aufgaben, Terminen und dem Journal summiert.
email  Senden Sie eine Nachricht